Burgenland – Grabungen in Rechnitz brachten keine Spur zu NS-Opfern

Erschienen am Donnerstag, 07. Dezember 2017 um 11:53 Uhr - GMT

1945 wurden in Rechnitz rund 180 jüdische Zwangsarbeiter ermordet, die Opfern wurden nun auch bei großflächigen Grabungen nicht gefunden

zum weiterlesen klicken Sie bitte hier.

Presse Nachrichten - aktuell in den Tag!

Kommentare

Sie haben etwas zu sagen?