F35 für die Luftwaffe? Noch wird nix bestellt

Erschienen am Mittwoch, 17. Mai 2017 um 16:35 Uhr - GMT

Bei denen, die sich fürs fliegende Gerät interessieren, hat heute eine Reuters-Meldung (und ihre deutschen Varianten) für Aufregung gesorgt: Denkt die Bundeswehr jetzt darüber nach, die High-Tech-Kampfflugzeuge F35 aus den USA zu bestellen? Erst mal aus der Originalmeldung: The German Air Force this month sent the U.S. military a written request for classified data on the Lockheed Martin Corp (LMT.N) F-35 fighter jet as it gears up to replace its current fleet of fighter jets from 2025 to 2035. The letter, sent by the Air Force’s planning command and seen by Reuters, makes clear that the German government has not yet authorized a procurement program and is not committed to any particular aircraft to replace its current warplanes. It said the defense ministry would carry out „an in-depth evaluation of market available solutions, including the F-35, later this year,“ with a formal „letter of request“ to be issued in coming months. An einer Stelle scheint mir da auch ein Irrtum aufgetreten: Die Luftwaffe denkt in der Tat über ein Nachfolgesystem nach – aber nicht für Tornado UND Eurofighter, sondern für den Tornado. Und da kommen die Überlegungen ins Spiel, die Luftwaffeninspekteur Karl Müllner bereits im vergangenen Jahr skizziert hatte, zudem die Militärische Luftfahrtstrategie. Als Teil eines Future Combat Air Systems sei ein bemannter Kampfjet vorgesehen, der als Advanced Command Fighter sowohl Waffen tragen als auch als Koordinierungsplattform...
zum weiterlesen und kommentieren auf AugenGeradeAus.net klicken Sie jetzt bitte hier.

Projekt Strassenmusik: Unterstützen Sie echte Journalisten
Presse Nachrichten - aktuell in den Tag!

Kommentare

Sie haben etwas zu sagen?