Fürs Archiv: Deutscher Beitrag zu EU-Ausbildungsmission in Mali verlängert

Erschienen am Donnerstag, 18. Mai 2017 um 20:12 Uhr - GMT

Der Bundestag hat am (heutigen) Donnerstag die Beteiligung der Bundeswehr an der EU-Mission zur Ausbildung der malischen Armee verlängert. Das Parlament billigte mit 500 Stimmen das unveränderte Mandat für die Mission EUTM Mali. 64 Abgeordnete (die komplette Linksfraktion, acht SPD-Abgeordnete und drei Grüne) stimmten dagegen, die Grünen-Abgeordnete Monika Lazar enthielt sich. Wie schon bei der räumlichen Ausweitung der EU-Trainingsmission im vergangenen Jahr soll auch künftig eine Begleitung der malischen Soldaten in Kampfeinsätzen, das so genannte Tactical Mentoring, ausgeschlossen bleiben. Die EU-Trainingsmission ist eine der beiden internationalen Missionen in dem westafrikanischen Land, an denen die Bundeswehr beteiligt ist; die andere ist die UN-Blauhelmmission MINUSMA. Vor kurzem war für beide Einsätze der Auslandsverwendungszuschlag, dessen Höhe sich auch nach der Gefährdung richtet, auf die höchste Stufe von 110 Euro pro Tag angehoben worden – und  ein Fakt scheint nicht so bekannt: Nicht nur MINUSMA ist im gefährlichen Norden unterwegs, auch EUTM Mali bildet inzwischen in Gao und anderen Städten des malischen Nordens aus. (Foto: Mörser-Ausbildung malischer Soldaten bei EUTM Mali – Foto EUTM Mali) zum weiterlesen und kommentieren auf AugenGeradeAus.net klicken Sie jetzt bitte hier.
zum weiterlesen und kommentieren auf AugenGeradeAus.net klicken Sie jetzt bitte hier.

Projekt Strassenmusik: Unterstützen Sie echte Journalisten
Presse Nachrichten - aktuell in den Tag!

Kommentare

Sie haben etwas zu sagen?