“Im Kinsky”-Versteigerung – Für Raubkunst in Privatbesitz bedarf es Lösungen

Erschienen am Montag, 04. April 2016 um 15:28 Uhr - GMT

"Im Kinsky" versteigert ein als Raubkunst identifiziertes Gemälde. Ziel ist eine Einigung zwischen einem heimischen Privateigentümer und einer französischen Erbengruppe. Letztere beharrt auf einer Rückgabe, die rechtlich nicht durchsetzbar ist

zum weiterlesen klicken Sie bitte hier.

Presse Nachrichten - aktuell in den Tag!

Kommentare

Sie haben etwas zu sagen?