Mutter soll Kind Urin und Kot gespritzt haben

Erschienen am Dienstag, 14. Juli 2015 um 10:16 Uhr - GMT

Eine Mutter soll ihrem Kind mehrfach unter anderem mit Kot und Urin verunreinigtes Wasser gespritzt haben. Dafür muss sich die 30-Jährige ab September vor dem Hamburger Landgericht verantworten. Die Anklage lautet auf Verletzung der Erziehungspflicht, gefährliche Körperverletzung und Misshandlung Schutzbefohlener. Der Prozess beginnt am 21. September, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft...

zum weiterlesen klicken Sie bitte hier.

Presse Nachrichten - aktuell in den Tag!

Kommentare

Sie haben etwas zu sagen?