Relaunch der Bundeswehr-Webseiten: Im März soll’s losgehen

Erschienen am Montag, 04. Dezember 2017 um 13:03 Uhr - GMT

Nach dem Relaunch der Webseite des Verteidigungsministeriums im April steht nun auch eine Anpassung der in Design, Layout und Technik recht betagten (s. oben) Bundeswehr-Webseiten bevor. Bereits vor einigen Tagen machte die Bundeswehr-IT-Gesellschaft BWI die entsprechende Ausschreibung für einen Relaunch der Internetpräsenzen des Geschäftsbereiches BMVg bekannt: Die bestehenden versch. Internetpräsenzen im Geschäftsbereich des BMVg erfüllen inhaltlich und techn. nicht mehr die Anf., die sich im Rahmen der Neuausr. der Bw an mod. Präsenzen im Internet stellen. Somit erfüllen sie versch. Forderungen nicht, die für Internetauftritte der Ressorts inzwischen aufgestellt wurden (z.B. u. a.: Designvorgaben, übersichtl. Präsentation und zentrale, schnelle Navigationsstrukturen, Suchmaschinenfunktionen, das Einbinden z. B von Videos und Livestreams, Anforderungen zur Barrierefreiheit, Dialogfähigkeit und das Verwalten bzw. Archivieren umfänglicher Datenbestände). Das Layout des Internetangebots soll im Rahmen des techn. Relaunchs ein responsives Design erhalten, d.h. auch durch mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones angem. erreichbar und darstellbar sein. Die künftige Website ist zudem barrierefrei zu gestalten. Das bisherge Erscheinungsbild der Websiten soll verändert und an Stand und Design vergleichbarer Ressortauftritte angepasst werden. [Schreibweisen aus dem Original übernommen] Der Auftrag läuft ab März 2018 und soll sich bis zum Februar 2022 hinziehen....
zum weiterlesen und kommentieren auf AugenGeradeAus.net klicken Sie jetzt bitte hier.

Projekt Strassenmusik: Unterstützen Sie echte Journalisten
Presse Nachrichten - aktuell in den Tag!

Kommentare

Sie haben etwas zu sagen?