Studie aus Brüssel: In Deutschland weder Wille noch Fähigkeit zu gemeinsamer Verteidigung

Erschienen am Mittwoch, 11. Oktober 2017 um 20:28 Uhr - GMT

Die Brüsseler Denkfabrik Friends of Europe hat sich Deutschland als wichtiges Mitglied nicht nur der EU, sondern auch der EU-Verteidigungspolitik näher angeschaut – und kommt zu einem, sagen wir nicht sehr schönen Ergebnis in einer Studie: „Europas wirtschaftlich stärkste und bevölkerungsreichste Nation ist schon lange das schwächste Glied in der Kette, wenn es um militärische Entschlossenheit geht“, heißt es in der Studie. (…) Deutschland sucht gerade die engere Zusammenarbeit mit den Streitkräften kleinerer Nato-Partner im sogenannten Rahmennationen-Konzept.  (…) Es bestehe die Gefahr, dass Deutschland eine Dockingstation werde, „in der die politischen Verhältnisse so schwierig sind, dass ein Andocken womöglich nie erfolgen kann“, wird eine „Quelle im US-Militär“ zitiert. berichtet die Süddeutsche Zeitung am (heutigen) Mittwochabend. Auf der Webseite der Friends of Europe ist diese Studie bislang nicht verfügbar, vermutlich hat der Kollege von der Süddeutschen Zeitung sie vorab bekommen. Deshalb, und weil ich am Donnerstag unterwegs bin, hier erst mal (abweichend von der üblichen Praxis) der Link als Lesetipp Studie bemängelt deutschen Beitrag zur EU-Verteidigungspolitik Wenn ich diese Studie in die Hand bekomme, wird das hier natürlich ergänzt. (Foto: Deutscher Soldat der Panzerpioniertruppe bei der Übung Engineer Thunder auf dem Truppenübungsplatz Pabrade in Litauen am 26.09.2017 – Bundeswehr/Jane...
zum weiterlesen und kommentieren auf AugenGeradeAus.net klicken Sie jetzt bitte hier.

Projekt Strassenmusik: Unterstützen Sie echte Journalisten
Presse Nachrichten - aktuell in den Tag!

Kommentare

Sie haben etwas zu sagen?